Paulihaus

Hamburg

Laufende Projekte Büro

Auftraggeber:Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung mbH
Bauherr:Bauherrengemeinschaft:
ARGUS Stadt und Verkehr Partnerschaft mbH
steg Hamburg GmbH
Pahnke Markenmacherei GmbH & Co. KG
Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung mbH
Architekt:coido Cordsen Ipach + Döll GmbH
Ort:Hamburg - Neuer Kamp/Neuer Pferdemarkt
Bearbeitungszeitraum:2018 - 2019
Nutzung:Büro
BGF:ca. 13.589 m²
Leistungen:Kostenmanagement
Projekt:Das neue Paulihaus ist ein in Backsteinoptik gehaltener sechsgeschossiger Solitär,
 

der die Höhe der umliegenden Bebauung an dieser Kreuzung aufnimmt. Das Untergeschoss wird im Wesentlichen als Tiefgarage genutzt,
im Erdgeschoss ziehen die derzeit auf dem Grundstück ansässigen gewerblichen Mieter ein. Die Obergeschosse teilen sich die vier Bauherren als Bürofläche auf.

Referenzen für die Architektur sind die Rindermarkthalle selbst und die Architektur des New Yorker Meatpacking Districts.
Große Spannweiten, Brüstungen und lange, horizontale Glasfassaden schaffen den bekannten loftartigen Stil, der nicht zuletzt auch durch die das Stadtbild prägenden Ziegelfassaden abgerundet wird.
Das durchgängige Raster der Fassade sorgt für eine ruhige Erscheinung an der sonst sehr belebten und vielbefahrenenen Kreuzung.
In subtiler Differenzierung werden die Stützenbreiten zwischen den Fenstern in jedem Geschoss reduziert und lassen das Gebäude damit deutlich filigraner erscheinen. Zusätzlich lockern die unterschiedlichen Höhen der an der Fassade zurückgesetzten Brüstungen das Gesamtbild auf.

Baugrube:Das Bauvorhaben überbaut die vorhandenen Hauptsielleitung. Die Gründung des Gebäudes hat so zu erfolgen, dass kein Lastabtrag in die Sielleitung geführt wird.