BAUÜBERWACHUNG

Ihr Nutzen:
Ein „Bauleitungs-Profi“ mit Ahnung von der Materie und Überblick über den Stand Ihrer Baustelle

Unser Prinzip:
Eine ABGESCHLOSSENE Planung auf dem Bau umsetzen


Vor Baubeginn plädieren wir für eine abgeschlossene Planungsphase. Von einer baubegleitenden Planung raten wir vehement ab. Diese führt erfahrungsgemäß zu Folgeproblemen wie Kostenüberschreitungen oder Qualitäts- und Terminschwierigkeiten. Gute Bauleitung fußt daher auf einer ebenso guten und vollständigen Bauplanung. Wenn die Vorleistung stimmt, sind die Voraussetzungen für eine funktionierende Objektüberwachung geschaffen – zum einen für den Auftraggeber, zum anderen für den Handwerker, der ungehindert am besten qualitative Arbeit leisten kann.

Unsere Aufgabe:
Das Tagesgeschäft ORDENTLICH erledigen


Eine gute Bauleitung ist kein Zauberwerk. Ihr Tagesgeschäft muss ordentlich und pflichtbewusst erledigt werden. Dies tun wir und übernehmen dabei folgende Managementaufgaben:

DIE VORBEREITUNG
Wir durchdenken den gesamten Bauablauf und stellen ihn in einem Terminplan detailliert dar. Die Gewerke auf dem Bau sind wie ein Orchester. Jeder muss wissen, wann sein Einsatz beginnt. Dafür stimmen wir mit allen Beteiligten die Kommunikationsmittel und -wege ab. Vorleistungen der ausführenden Firmen wie Planungen, Bemusterungen und Lieferfristen werden jetzt eingetaktet. Im Zuge der Vorbereitung legen wir den ersten wichtigen Baustein für eine erfolgreiche Arbeit.

DIE FÜHRUNG

Für uns spielt auf dem Bau der Faktor Mensch eine wesentliche Rolle. Insofern ist Führungsstärke die wichtigste Eigenschaft unserer Bauleiter. Von ihr hängt maßgeblich das Baustellenergebnis ab. Wir wissen, dass einen Bau zu leiten immer auch Menschen zu führen heißt; seien es die ausführenden Firmen, die Fachbauleiter oder der Bauherr selbst. Entscheidungen aller Beteiligten sind rechtzeitig herbeizuführen. Unsere Bauleiter stellen sich darauf ein. Durch Vorbereitung, Kommunikation und Kontrolle schaffen wir Resultate.

DIE KONTROLLE
Wir erledigen die täglichen Routineaufgaben der Objektüberwachung mit außergewöhnlicher Sorgfalt, mit Weitblick und besonderem zeitlichen Feingefühl. Das Hauptaugenmerk ist auf die Ergebniskontrolle gerichtet. Dabei legen wir Wert auf vorausschauendes Agieren und Reagieren. Qualitätsverluste werden von uns frühzeitig erkannt und gegengesteuert.

Die Prüfung der Planungsunterlagen setzten wir zeitlich vor Beginn der Bauarbeiten – am sinnvollsten noch vor der Ausschreibung – an. Lücken und Fehler sowie erforderliche Korrekturen können wir so rechtzeitig korrigieren. Weiterhin enthalten die Verträge mit den ausführenden Firmen dann bereits die tatsächliche Planung. Dies schließt die Prüfung von Fertigteilplänen, Werkstatt- und Montagezeichnungen auf ihre technische Richtigkeit, die Übereinstimmung mit dem Baurecht und die Details der Planung ein. „Rechtzeitigkeit“ ist hier unser Stichwort. Abweichungen vom Soll können an dieser Stelle noch ohne Zeitverlust korrigiert werden.