VERTRAUEN SCHAFFEN

Die finanziell involvierten Projektbeteiligten bekommen die Informationen oft nur durch eine rosarote Brille.

Ein Geschäftsführer, ein kaufmännischer Konsortialpartner oder eine finanzierende Bank trägt ein extremes finanzielles oder sogar persönliches Risiko. Aufgrund der klassischen Rollenverteilung können diese maßgeblichen Mitspieler aber nur recht passiv das Geschehen vom Rand beobachten und nicht aktiv auf die Details Einfluss nehmen.

Ob offen kommuniziert oder die unangenehme Wahrheit lange verschleiert wurde, können diese Personen oft erst erkennen, wenn es schon zu spät ist. Vermeintlich unumgängliche Kostensteigerungen sind dem aktiven Projektteam teilweise lange bekannt, bevor sie notgedrungen und wegen fehlender Lösungsansätze an die verantwortlichen Stellen kommuniziert werden.

Die Möglichkeit zu reagieren ist in solch einem fortgeschrittenen Stadium nur noch sehr viel begrenzter möglich, als wenn man zu einem früheren Zeitpunkt eingegriffen hätte.

In der Rolle des "Trusted Advisor" stellt Berthold Moosmann daher frühzeitig einen Informationsfluss über solche kostenrelevanten Projektdetails zu den Risikoträgern her. Im offenen Gespräch erarbeitet er mit den Beteiligten Konsequenzen, Handlungsalternativen und die dafür notwendigen Schritte, um den Projekterfolg zu sichern und eine Vertrauensbasis zu schaffen, von der alle profitieren.